Vorschau BrauBeviale

Nach einem erneut sehr erfolgreichen Geschäftsjahr mit Lieferungen für Brauereien auf allen Kontinenten präsentiert sich Künzel wieder als ein führender Hersteller für den ersten Brauereiabschnitt “Vom Malz zur Maische“.

Individuelle Beratung und Planung sowie größte Sorgfalt und Verlässlichkeit bei der Projekt-Abwicklung stehen im Zentrum der Aktivitäten. Dies gleichermaßen bei Gesamt-Anlagen als auch bei Teilgewerken wie Annahmesysteme, Silos, Reinigungsmaschinen, Filteranlagen, Förderanlagen und der gesamten Mühlenpalette für Trockenschrot.
Dabei umfassen Programm und Referenzliste die ganze Breite vom kleinen Craft – Brewer bis zur größten Brauerei der Welt.

Unabdingbar ist die Anlagen-Sicherheit, auf Basis der ATEX-Richtlinien sowie der  Länder- oder Brauereispezifischen Anforderungen.
Neben Neu-Anlagen ist die sicherheitstechnische Aufrüstung vorhandener Anlagen ein besonderer Schwerpunkt, beginnend mit der Inspektion und Bewertung des vorhandenen Equipments über die Erarbeitung von Sicherheitskonzepten, die Gespräche mit den Genehmigungsbehörden bis zur Durchführung der Maßnahmen und deren Abnahme.

Wie in den Vorjahren präsentiert sich Künzel auf einem Gemeinschaftsstand mit den freundschaftlich verbundenen Maschinen- und Anlagenbauern LIESS und MIYAKE aus Brasilien und Japan als
Partners for Brewers

Beide Firmen haben wie Künzel ihren Schwerpunkt im Brauereigeschäft. Dabei stehen der Bau von Sudhäusern, Gär- und Lagerkelleranlagen sowie Filtrationsanlagen in deren Mittelpunkt.

Die Zusammenarbeit der drei selbstständigen Firmen dient vor allem dazu, die technisch-technologischen Kenntnisse, die länderspezifischen Erfahrungen und logistischen Vorteile zum Vorteil der Kunden gemeinsam zu nutzen.
 

debug
Künzel - Von Malz zur Maische